E-Mail | Newsletter | Impressum

Newsarchiv

30. Geburtstag

Festsitzung vom 17. Dezember 2010 aus Anlass des 30. Geburtstages des Heinrich-Schliemann-Museums
 Programmablauf [doc]

 

"Schliemanngemeinde Ankershagen"

Festveranstaltung vom 25. Juli 2010 aus Anlass der Namensgebung
 Bericht und Impressionen

 

Unternehmerpreis "Heinrich Schliemann" (2008)

Der Bundesverband der mittelständischen Wirtschaft verleiht zusammen mit der "Heinrich-Schliemann-Gesellschaft" Ankershagen erstmals im September 2008 den Unternehmerpreis "Heinrich Schliemann". Der Preis ist eine Auszeichnung für besonderes Engagement von Unternehmen zur Entwicklung von Kultur und Wissenschaft im Unternehmen und im regionalen Umfeld.
 Info-Flyer [pdf]

 

Schliemanns Grabkreuz für seine Mutter

wurde am 1. Juli 2008 nach seiner Restaurierung wieder aufgestellt
 Impressionen

 

Pressemitteilung

Heinrich-Schliemann-Gesellschaft schlägt Ehrung Schliemanns
durch Aufnahme seiner Büste in die Walhalla vor.
 Heinrich-Schliemann-Gesellschaft | Aktuelles

 

30. Internationaler Museumstag (20. Mai 2007)
"Museen und universelles Erbe – Museums and Universal Heritage"

 Programm und Fotorückblick

 

29. Internationaler Museumstag (21. Mai 2006)
"Museen und junge Besucher – Museums and Young People"

 Programm und Fotorückblick

 

Schliemann im Film

SAT.1 zeigte den Zweiteiler "Der geheimnisvolle Schatz von Troja"
 diskutieren Sie mit uns

 

Auftritt Dr. Schliemann persönlich - bei der Günen Woche in Berlin (17. Januar 2004)

Die erwünscht kurzweilige Art, das Heinrich-Schliemann-Museum zu präsentieren, zeitigte einen
 Sketch von Dr. Reinhard Witte

 

Das Museum wurde in das Blaubuch der Bundesregierung aufgenommen (2003)

Das Heinrich-Schliemann-Museum Ankershagen wurde in das Blaubuch der Bundesregierung als ein "Kultureller Gedächtnisort mit besonderer nationaler Bedeutung" aufgenommen. Hierzu gehören neunzehn weitere Institutionen in den Neuen Bundesländern.
 mehr Informationen

 

"Das Rätsel der Äxte aus Schliemanns Schatzfund L" (2003)

In aufwändiger Recherche und mit geradezu kriminalistischem Spürsinn versucht Dr. Klaus Goldmann, ehem. Oberkustos am Museum Preußischer Kulturbesitz (Berlin), das Schicksal einzelner Teile von Schliemanns Schatzfunden nachzuvollziehen.
Wieso weiß ein deutscher Replikate-Hersteller im Fall der Prunkäxte besser Bescheid, als das Museum Preußischer Kulturbesitz, in dessen Sammlungsbestand sich die Originale bis 1945 befanden?
 Bericht von Dr. Klaus Goldmann

 

Die Korfmann-Kolb-Kontroverse (2003)

Der Wissenschaftlerstreit, auch als neuer trojanischer Krieg bezeichnet, schlug hohe Wogen. Doch worum ging es genau? Wer waren die Kontrahenten? Welche Positionen bezogen sie? Professor Armin Jähne hat es zusammengefasst und verständlich aufbereitet. Ein in jeder Hinsicht lesenswerter Beitrag!
  Zusammenfassung von Prof. Armin Jähne

 

Auf den Zahn gefühlt - Dr. Witte im Interview (April 2003)

nur wenige Tage nach seinem Dienstantritt als neuer Museumsleiter stand Dr. Reinhard Witte Rede und Antwort im Interview. Hier können Sie nachlesen, wie ihm die ersten Tage im Amt bekommen sind und welche näher und auch ferner liegenden Ziele er verfolgt.
 Interview

 

Der neue Museumsleiter im Porträt (April 2003)

Am 1. April 2003 trat Dr. Reinhard Witte die Nachfolge von Dr. Wilfried Bölke an. Das Porträt gibt Auskunft über den bisherigen Werdegang des neuen Museumsleiters.
 Porträt

 

Laudatio für Dr. Wilfried Bölke (März 2003)

aus Anlass seines 65. Geburtstages und der damit verbundenen Verabschiedung als Leiter des Heinrich-Schliemann-Museums Ankershagen. Die ehrenden Worte zum Abschied sprach sein Nachfolger, Dr. Reinhard Witte.
 Laudatio

zum Seitenbeginn

 

 


Trojanische Prunkaxt

Dr. Reinhard Witte

Dr. Wilfried Bölke