E-Mail | Newsletter | Impressum

Sonntagsvorträge

Seit Mai 2003 hält der Leiter des Museums, Dr. Reinhard Witte, an jedem ersten Sonntag im Monat jeweils 11:00 Uhr einen speziellen Vortrag zu Heinrich Schliemann bzw. zu den Kulturen, die dieser mit als erster erforschte. Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung benötigen die Besucherinnen und Besucher nur eine ganz normale Eintrittskarte für den entsprechenden Tag. Die Vorträge dauern in der Regel 60 Minuten. Danach heißt es: Besucher fragen, der Museumsleiter antwortet. Erst ab dem 100. Sonntagsvortrag (Oktober 2011) werden teilweise Themen wiederholt.


6. April 2014, 11:00 Uhr | Vortragsraum des Museums

130. Sonntagsvortrag

"Dies ist die Darlegung der Erkundung des Herodot aus Halikarnassos, auf dass, was von Menschen geschehen, nicht mit der Zeit verblasse ..." (Beginn des Werkes Herodots)

Geschichte Griechenlands von den Anfängen bis in unsere Zeit III:
Die klassische Zeit (5. Jh. v. Chr.)

Im dritten Teil der neuen Reihe über die Geschichte Griechenlands, der Wahlheimat Heinrich Schliemanns seit 1869, beschäftigen wir uns mit dem überaus ereignisreichen 5. Jh. v. Chr., also mit der klassischen Zeit. Sie ist geprägt durch große politische Umwälzungen (Vervollkommnung der Demokratie in Athen u. a.), durch hervorragende Leistungen im Handwerk, in Kunst, Kultur und Architektur (erinnert sei nur an die Werke der drei großen Tragiker Aischylos, Sophokles und Euripides, an die Werke der großen griechischen Historiker Herodot, Thukydides und Xenophon oder an die Ausgestaltung der Akropolis von Athen) und durch lange und verheerende Kriege zwischen Griechen und Perser sowie zwischen griechischen Stadtstaaten untereinander. Es liegt auf der Hand, dass sich dieses Jahrhundert griechischer Geschichte nicht in einem Sonntagsvortrag bewältigen lässt und mit Sicherheit im vierten Teil der Reihe fortgesetzt werden muss. Beginnen werden wir mit den Perserkriegen, die das erste halbe Jahrhundert prägten: Ionischer Aufstand, Marathon, Thermopylen, Seeschlacht von Salamis. Dann wenden wir uns dem von Athen geschaffenen I. Attischen Seebund (478-404 v. Chr.) und der politischen Entwicklung in den beiden wichtigsten Stadtstaaten (Poleis) Athen und Sparta und dessen zunehmenden Spannungen untereinander zu, die letztlich in den Peloponnesischen Krieg (431-404 v. Chr.) gipfelten.

zum Seitenbeginn

Vorschau 2014

Stand: 07.03.2014

Änderungen vorbehalten!

 

Rückblick 2003-2014

zum Seitenbeginn

 

Sonntagsvorträge

Dr. Reinhard Witte
Dr. Reinhard Witte
Rückblick

129. Sonntagsvortrag

128. Sonntagsvortrag

127. Sonntagsvortrag

126. Sonntagsvortrag

125. Sonntagsvortrag