E-Mail | Newsletter | Impressum

Sonntagsvorträge

Seit Mai 2003 hält der Leiter des Museums, Dr. Reinhard Witte, an jedem ersten Sonntag im Monat jeweils 11:00 Uhr einen speziellen Vortrag zu Heinrich Schliemann bzw. zu den Kulturen, die dieser mit als erster erforschte. Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung benötigen die Besucherinnen und Besucher nur eine ganz normale Eintrittskarte für den entsprechenden Tag. Die Vorträge dauern in der Regel 60 Minuten. Danach heißt es: Besucher fragen, der Museumsleiter antwortet. Erst ab dem 100. Sonntagsvortrag (Oktober 2011) werden teilweise Themen wiederholt.


02. November 2014, 11:00 Uhr | Vortragsraum des Museums

137. Sonntagsvortrag

"Mit dem Ende des Reiches der Athener zerfällt die griechische Geschichte für Jahrzehnte in ein unübersichtliches Gewirr von Einzelvorgängen, aus denen sich die zeitweiligen Versuche zu neuen Machtbildungen hervorheben." (Detlef Lotze)

Geschichte Griechenlands von den Anfängen bis in unsere Zeit V:
Der Niedergang der griechischen Stadtstaaten im 4. Jh. v. Chr

Im fünften Teil der neuen Reihe über die Geschichte Griechenlands, der Wahlheimat Heinrich Schliemanns seit 1869, beschäftigen wir uns mit dem Niedergang der griechischen Poleis im 4. Jh. v. Chr. bis zu ihrer "Vereinigung" unter den Makedonenkönigen Philipp II. und Alexander dem Großen. Diese Zeitspanne ist anfänglich geprägt von den Auswirkungen des Peloponnesischen Krieges (431-404 v. Chr.): der Niederlage Athens, dem Sieg Spartas und der damit verbundenen Zurückdrängung von Demokratien durch Oligarchien sowie einer Einmischung seitens der Perser in "griechische Politik". Doch Spartas Vorherrschaft sollte nur wenige Jahrzehnte dauern. Allmählich erholte sich Athen wieder und gründete zum zweiten Mal ein Kampfbündnis gegen Sparta, den 2. Attischen Seebund (378 v. Chr.). Ansprüche über eine Hegemonie in Griechenland beanspruchte aber auch das böotische Theben. In der Schlacht von Leuktra im Jahre 371 v. Chr. besiegte die "Heilige Schar" unter den thebanischen Heerführern Pelopidas und Epameinondas die Truppen Spartas und brachen damit dessen Vorherrschaft in Griechenland. Drei Jahrzehnte später siegte der Makedonenkönig Philipp II. in der Schlacht von Chaironeia (338 v. Chr.) über eine griechische Koalition unter Führung Thebens und Athens. Damit endete das Zeitalter der freien griechischen Stadtstaaten (Poleis).

zum Seitenbeginn

Vorschau 2014

Stand: 23.10.2014

Änderungen vorbehalten!

 

Rückblick 2003-2014

zum Seitenbeginn

 

Sonntagsvorträge

Dr. Reinhard Witte
Dr. Reinhard Witte
Rückblick

136. Sonntagsvortrag

135. Sonntagsvortrag

134. Sonntagsvortrag

133. Sonntagsvortrag