E-Mail | Newsletter | Impressum

Sonntagsvorträge

Seit Mai 2003 hält der Leiter des Museums, Dr. Reinhard Witte, an jedem ersten Sonntag im Monat jeweils 11:00 Uhr einen speziellen Vortrag zu Heinrich Schliemann bzw. zu den Kulturen, die dieser mit als erster erforschte. Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung benötigen die Besucherinnen und Besucher nur eine ganz normale Eintrittskarte für den entsprechenden Tag. Die Vorträge dauern in der Regel 60 Minuten. Danach heißt es: Besucher fragen, der Museumsleiter antwortet. Erst ab dem 100. Sonntagsvortrag (Oktober 2011) werden teilweise Themen wiederholt.


07. September 2014, 14:00 Uhr (!) | Vortragsraum des Museums

135. Sonntagsvortrag

"Wer wird nicht einen Klopstock loben? Doch wird ihn jeder lesen? – Nein.
Wir wollen weniger erhoben und fleißiger gelesen sein." (G. E. Lessing)

Aus Schliemanns Büchern XI: Heinrich Schliemann’s Selbstbiographie.
Bis zu seinem Tode vervollständigt von Alfred Brückner. Herausgegeben von Sophie Schliemann. Leipzig (F. A. Brockhaus) 1892

In meiner jahrelangen Beschäftigung mit Heinrich Schliemann, bei Publikationen, Vorträgen und auf Kongressen merkte ich zu oft, dass viele über den berühmten Kaufmann und Forscher schrieben und sprachen, seine Bücher jedoch wenig kannten. Eifrig gelesen wurde seine Selbstbiographie, die er seinem Buch "Ilios. Stadt und Land der Trojaner" (1881) voranstellte und die dann nach seinem Tod in veränderter und ergänzter Einzelausgabe in zahlreichen Auflagen bis heute erschien. Eifrig gelesen wird auch in seinen nachgelassenen Schriften, seinen Reise- und Ausgrabungstagebüchern und seinen Tausenden von Briefen. Nach 100 Sonntagsvorträgen war es nun höchste Zeit, eine neue Reihe zu eröffnen: "Aus Schliemanns Büchern". In bisher elf Sonntagsvorträgen haben wir uns mit Schliemanns ersten zehn Büchern beschäftigt ("Ilios. Stadt und Land der Trojaner" benötigte zwei Vorträge). – Zum Abschluss dieser Reihe geht es noch einmal um seine Selbstbiographie, aber dieses Mal um die Einzelausgabe aus dem Jahre 1892, die in zweierlei Hinsicht nicht mit der eigene Autobiographie in "Ilios" identisch ist: Sie ist bis zum Jahre 1880 teilweise von Brückner verändert und gekürzt (vor allem fehlen die zahlreichen Anmerkungen Schliemanns) und danach bis zu Schliemanns Tod 1890 ergänzt worden. Allein diese Veränderungen sind schon interessant genug. Doch soll der Vortrag auch nochmals aufzeigen, was ist in Schliemanns Selbstbiographie Wahrheit und was ist Dichtung.

zum Seitenbeginn

Vorschau 2014

Stand: 10.08.2014

Änderungen vorbehalten!

 

Rückblick 2003-2014

zum Seitenbeginn

 

Sonntagsvorträge

Dr. Reinhard Witte
Dr. Reinhard Witte
Rückblick

134. Sonntagsvortrag

133. Sonntagsvortrag

132. Sonntagsvortrag

131. Sonntagsvortrag