E-Mail | Newsletter | Impressum

Sonntagsvorträge

Seit Mai 2003 hält der Leiter des Museums, Dr. Reinhard Witte, an jedem ersten Sonntag im Monat jeweils 11:00 Uhr einen speziellen Vortrag zu Heinrich Schliemann bzw. zu den Kulturen, die dieser mit als erster erforschte. Zur Teilnahme an dieser Veranstaltung benötigen die Besucherinnen und Besucher nur eine ganz normale Eintrittskarte für den entsprechenden Tag. Die Vorträge dauern in der Regel 60 Minuten. Danach heißt es: Besucher fragen, der Museumsleiter antwortet. Erst ab dem 100. Sonntagsvortrag (Oktober 2011) werden teilweise Themen wiederholt.


7. Juni 2015, 11:00 Uhr | Vortragsraum des Museums

144. Sonntagsvortrag

"In der Tat darf man die Archäologie zu den Eroberungswissenschaften des 19. Jahrhunderts zählen, denn nie vorher ist mit solchem Eifer … dahin gestrebt worden, der Erde ihre Schätze … wieder abzugewinnen,..." (S. 1)

Adolf Michaelis (22. Juni 1835 – 12. August 1910) und sein Werk
"Ein Jahrhundert kunstarchäologischer Entdeckungen"

Der Titel des Werkes bezieht sich auf die zweite Auflage (1908) eines bereits 1906 erschienenen Buches "Die archäologischen Entdeckungen des neunzehnten Jahrhunderts". Sein Autor ist der zu seinen Lebzeiten sehr bekannte Archäologe Adolf Michaelis, der heute zu Unrecht etwas in Vergessenheit geraten ist. Er machte keine spektakulären Ausgrabungen und Entdeckungen und fühlte sich, wie er im Vorwort zu diesem Buch schrieb, als ein Garbenbinder, der hinter den Schnittern (gemeint sind hier die Ausgräber) seines bescheidenen Amtes waltet. Seine Zusammenstellung der archäologischen Entdeckungen des 19. Jahrhunderts ist auch reichlich 100 Jahre nach Erscheinen noch sehr lesenswert. Der Vortrag widmet sich am Anfang dem Leben und Werk von Adolf Michaelis, der aus einer Kieler Gelehrtenfamilie stammte und zusammen mit Alexander Conze das erstmals verliehene Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts erhielt (1859/60). Er lehrte später an den Universitäten in Greifswald, Tübingen und Straßburg und veröffentlichte neben dem hier genannten Titel zahlreiche Werke. Anschließend beschäftigen wir uns mit den beiden Auflagen des Buches. In elf Kapiteln werden verschiedene Ausgrabungen u. a. in Ägypten, Mesopotamien, Italien und Griechenland beschrieben. Von Interesse ist der Vergleich der Ausgaben von 1906 und 1908. Von ganz besonderem Interesse aber ist die Beurteilung von Person und Werk Heinrich Schliemanns durch Michaelis.

zum Seitenbeginn

Vorschau 2015

Stand: 07.05.2015

Änderungen vorbehalten!

 

Rückblick 2003-2015

zum Seitenbeginn

 

Sonntagsvorträge

Dr. Reinhard Witte
Dr. Reinhard Witte
Rückblick

143. Sonntagsvortrag

142. Sonntagsvortrag

141. Sonntagsvortrag

140. Sonntagsvortrag