E-Mail | Newsletter | Impressum

Veranstaltungen

15. November 2014, 16:00 Uhr

9. Ankershagener HerbstLese
"Johann Heinrich Voss'ens Hungerjahre in Neubrandenburg" (1766 - 1769)

mit Texten von Johann Heinrich Voß (1751-1826), u. a. Auszügen aus "Erinnerungen aus meinem Jugendleben", und aus "Johann Heinrich Voß - Roman eines Lebens" von Heinrich Alexander Stoll (1910-1977)

gelesen von Peter H. Voppmann (Ankershagen)

Als "vielleicht nach Lessing größter Bürger der deutschen Literatur" (Heinrich Heine) zählt Johann Heinrich Voß zu den bedeutenden Autoren der Goethe-Zeit. Seine Idyllen-Dichtungen und die Homer-Übersetzungen der "Ilias" und der "Odyssee", aber auch seine Lyrik und die sprachschöpferischen Übertragungen antiker und moderner Klassiker sichern Voß einen bedeutenden literarischen Rang. Das gilt gleichermaßen für die humanistisch orientierten Bildungskonzepte des Pädagogen und die wortgewaltigen Streitschriften des überzeugten Aufklärers. Mit der -eigenständigen- Lesung wird der vierteilige Zyklus "Johann Heinrich Voss - Kindheit und Jugend eines bedeutenden Mecklenburgers" abgeschlossen. Seine "niedere" Herkunft und die Erlebnisse in der Zeit des Besuches der Lateinschule in Neubrandenburg (er war mittellos, hungernd und frierend, auf die wenigen Freitische angewiesen) sowie in Ankershagen (auf der "ehemaligen Raubburg" bei dem "hochadligen Geschmeiß" derer von Oertzen) haben in dem jungen Voß seine bürgerliche und demokratische Haltung vorbereitet und ihn für das gesamte Leben geprägt.

 

zum Seitenbeginn

Vorschau 2014

Stand: 23.10.2014

Änderungen vorbehalten!

zum Seitenbeginn

Rückblick

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2006

2005

zum Seitenbeginn

 

Rückblick


19. September 2014

14. September 2014

26. Juli 2014

19. Juli 2014

14. Juni 2014