Das Trojanische Pferd

Das Trojanische Pferd auf dem Vorplatz des Museumsgeländes in Ankershagen gilt als ein Wahrzeichen der Region. Es erinnert an die Ereignisse des Trojanischen Krieges und an den berühmten Mecklenburger Heinrich Schliemann. 1996 wurde das vor allem bei Kindern sehr beliebte Spielgerät mit seiner Rutsche eingeweiht.

Ende 2017 musste das in die Jahre gekommene Pferd aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. 2019 wurde es durch einen Nachbau ersetzt, der sich am ersten Entwurf des Bildhauers Walther Preik orientiert. Seit dem 18. Mai 2019 erstrahlt das wiederhergestellte Trojanische Pferd in neuem Glanz.