Das Trojanische Pferd

Das Trojanische Pferd auf dem Vorplatz des Museumsgeländes in Ankershagen gilt als ein Wahrzeichen der Region. Es erinnert an die Ereignisse des Trojanischen Krieges und an den berühmten Mecklenburger Heinrich Schliemann. 1996 wurde das vor allem bei Kindern sehr beliebte Spielgerät mit seiner Rutsche eingeweiht.

Mittlerweile ist es in die Jahre gekommen und wurde Anfang des Jahres aus Sicherheitsgründen abgebaut. Spätestens Anfang Juni 2019, wird das beliebte Pferd dann wieder im neuen Glanz erstrahlen. Derzeit wird an einem neuen Pferd gebaut, das sich am ersten Entwurf des Bildhauers Walther Preik orientiert.