Kinder im Museum

Für Kinder gibt es viele spannende Aktionen, um das Leben des Geschäftsmannes und Archäologen Heinrich Schliemann zu erforschen. Im Dachgeschoss des Museums, im ehemaligen Kinderzimmer Schliemanns, laden dazu unterschiedliche interaktive Stationen ein. So kann man den Alltag eines Archäologen kennenlernen, die antike Stadt Troja selbst Schicht für Schicht „ausgraben“ oder seine Kenntnisse zur griechischen Götterwelt unter Beweis stellen. 

Im Erdgeschoss führt ein "Museumspfad" kindgerecht durch die neue Dauerausstellung. Verschiedene Hör- und Wissensstationen machen die Geschichte Heinrich Schliemanns für die ganze Familie erlebbar.

Auf dem Außengelände des Museumsareals ist das neue, sechs Meter hohe, hölzerne Trojanische Pferd nicht zu übersehen. Dieses können Kinder, wie der Sage nach die Griechischen Krieger, erklimmen und über die beliebte Rutsche schwungvoll wieder auf dem Boden ankommen.

In unserem neuen archäologischen Sandkasten können die Kinder jetzt selbst nach Schätzen graben. Mit genügend Ausdauer kommen Fundstücke wie das Mosaik der Medusa, die Maske das Agamemnon und anderes Verborgenes zum Vorschein.