Sonderausstellungen

Im Dachgeschoss des Museums werden regelmäßig wechselnde Sonderausstellungen präsentiert, die überwiegend Themen rund um die Person Heinrich Schliemann und seine Handlungsfelder aufgreifen. Anlässlich des Jubiläumsjahres 2022 werden drei Sonderausstellungen, davon zwei in Zusammenarbeit mit dem August-Boeckh-Antikezentrum Berlin und der Universität Rostock, in Ankershagen präsentiert. Der Besuch der Sonderausstellungen ist im Eintrittspreis enthalten.

08.01. bis 30.04.2022
„Und überall sprach man plötzlich von Troja“ - Schliemanns Trojagrabungen als Medienereignis
Eine Ausstellung des August-Boeckh-Antikezentrums der Humboldt-Universität zu Berlin

11.05. bis 31.08.
„Heinrich Schliemann und Rudolf Virchow – eine inspirierende Freundschaft“
Eine Ausstellung des Schliemann-Museums Ankershagen

09.09. bis 31.12.
„Schliemanns Erben“
Eine Ausstellung der Universität Rostock

 

 

Schliemann und Virchow - zwischen Wissenschaft und Freundschaft

Mit freundlicher Unterstützung der Müritz-Sparkasse

11.05.2022 – 09.10.2022

Anlässlich des 200. Geburtstages Heinrich Schliemanns zeigen wir in Ankershagen eine Sonderausstellung, die sich mit den zwei Ausnahmepersönlichkeiten des 19. Jahrhunderts beschäftigt.

Rudolf Virchow, der bedeutende Mediziner, Pathologe und Anthropologe traf 1875 auf den Autodidakten und Ausgräber Trojas, Heinrich Schliemann. Es war die Suche nach der Deutung archäologischer Funde, die Virchow und Schliemann zusammenführten. Waren es erst wissenschaftliche Diskussionen, die sie führten, so entwickelte sich doch eine wechselseitige intensive Zusammenarbeit auf mehreren Gebieten. Immer wieder war es Virchow, der in den folgenden Jahren eine Lanze für Schliemann und seine Grabungen brach. Bei Virchows Besuchen in der Troas und den gemeinsamen Reisen durch Griechenland und Ägypten, knüpfte sich ein enges Band der Freundschaft, welche über den Tod hinausging.

Die Sonderausstellung zeigt viele dieser breit gefächerten Berührungspunkte auf. Leihgaben aus den verschiedensten Museen runden die Schau ab.

Vergangene Sonderausstellungen

„Und überall sprach man plötzlich von Troja“ - Schliemanns Trojagrabungen als Medienereignis
Eine Ausstellung des August-Boeckh-Antikezentrums der Humboldt-Universität zu Berlin
(8. Januar bis 30. April 2022)

„Die Pfarre Ankershagen & ihre Pastoren in historischen Bildern"
(29. Oktober 2021 - 03. Januar 2022)

„Panagiota Kapogianni - visit to greece"
(25. Juni 2021 - 30. September 2021)

„40 Jahre Sonderausstellungen im Schliemann-Museum Ankershagen" 
(31. August 2020 - 30. November 2020)

„Werner Schinko `90 Märchen“
(16. November 2019 - 01. März 2020)

Heinrich Alexander Stoll – Viel mehr als nur der „Traum von Troja“
(29. März 2018 - 9. September 2018)

„Die unendliche Geschichte vom „Trojanischen Pferd“
(21. Mai 2017 – 17. September 2017)

 „Gesichter der DEFA – Fotoausstellung von Sandra Bergemann“
(24. September 2016 – 31. März 2017)

„Archäologie und Archäologen im 19. Jahrhundert“
(26. Februar 2016 – 04. September 2016)

„Metamorphosen 2015 – Skulptur, Plastik, Malerei und Graphik von Heinrich und Barbara Zenichowski“
(23. Mai 2015 – 23. August 2015)

„Kampf um Troja – Urgeschichte und Altertum in Kinder- und Jugendbucheditionen der DDR“
(05. Dezember 2014 – 17. Mai 2015)

Cookie Einwilligung