Sonderausstellungen

Regelmäßig finden im Dachgeschoss des ehemaligen Pfarrhauses Sonderausstellungen statt. Diese beschränken sich nicht nur auf Themen rund um die Person Heinrich Schliemann, sondern gewähren auch einen Einblick in weitere interessante Bereiche.

SAGENHAFTE ARCHÄOLOGIE

Sonderausstellung über sagenhaften Orte mit archäologischem Ursprung im Müritzkreis

Das Erzählen von Sagen gehört seit 2021 zum immateriellen UNESCO-Weltkulturerbe. Auch das Schliemann-Museum Ankershagen gehört zu einer anerkannten Einrichtung, die dieses Erbe pflegt. Insgesamt sind 50.000 Sagen aus Mecklenburg-Vorpommern bekannt. Für die neue Sonderausstellung „Sagenhafte Archäologie“ arbeiteten Museumsleiterin Undine Haase und Archivar Rainer Hilse eng mit der Studentin Felicitas Ehmig von der Universität Rostock zusammen. Sie wählten insbesondere Geschichten und Fundplätze aus dem Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, bevorzugt aus der Umgebung Ankershagen, aus. Diese Sagen begeisterten schon Heinrich Schliemann in seiner Kindheit, wie aus seiner Selbstbiografie hervorgeht. Felicitas Ehmig besuchte diese sagenhaften Orte mit archäologischem Ursprung im Müritzkreis und recherchierte dazu in den Bibliotheken. Das Ergebnis ihrer Arbeit präsentiert sie nun im Rahmen der Sonderausstellung „Sagenhafte Archäologie“.

 

Museum

Museum

Programm

Programmangebote

Besuch planen

Programmangebote
Cookie Einwilligung